Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Museum am Schölerberg

Hauptinhalt

Aktuelle Ferienangebote

LernRäume lokal – Konzept für ein außerschulisches Bildungsangebot in den Herbstferien

 „Forschen- Staunen- Entdecken: Die Welt, in der wir leben“

Ab Dienstag, den 20. Oktober, beginnt die Forscher-Woche Museum am Schölerberg. Unter dem Motto „Die Welt, in der wir leben“ finden von Dienstag bis Freitag außerschulische Bildungsangebote statt. Im Fokus stehen Veranstaltungen, die sich mit der Natur der Region und mit Phänomenen der Naturwissenschaften beschäftigen. Dazu zählen Themen wie „Vulkanismus vor der Haustür“, „Kreativ mit Samen und Früchten“ oder „Die Rückkehr des Wolfes“. Kinder können sowohl an allen Veranstaltungen einer Forscher-Woche teilnehmen als auch einzelne Aktionen buchen.

Das Angebot der Forscher-Woche richtet sich gezielt an Kinder im Alter von acht bis zwölf und soll sie unter anderem darin unterstützen, nach der einschneidenden Phase des Lockdown die Herausforderung des Lebens und Lernens in der Schule positiv anzugehen. Entworfen hat das Programm das Umweltbildungszentrum des Museums am Schölerberg innerhalb seiner Reihe „Forschen – Staunen – Entdecken“, gefördert wird es durch das Projekt „LernRäume“ des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Die Teilnahme ist jeweils kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0541/ 323-7000 oder per Email an info(at)museum-am-schoelerberg.de.

 

Termine und Inhalte der Forscher-Woche:

 

Dienstag, 20.Oktober, 10 bis 13 Uhr

Die Rückkehr der Wölfe in Niedersachsen

Um den Wolf ranken sich viele Geschichten, doch die wenigsten Menschen haben schon einmal einen Wolf gesehen oder wissen etwas über seine Lebensweise. Die Kinder und Jugendlichen erarbeiten die Unterschiede von Wolf und Hund, lernen das Sozialverhalten und die Kommunikation der Wölfe kennen sowie ihre Bedeutung für unterschiedliche Ökosysteme. Auch verschiedene, die die Rückkehr des Wolfes mit sich bringt, werden diskutiert.

 

Dienstag, 20. Oktober, 15.30 bis 17.30 Uhr

Hurra, der Herbst ist da! - Kreativ mit Samen und Früchten

Bei Spaziergängen im Herbst entdeckt man eine Fülle an Bastelmaterialien, denn Kastanien, Eicheln, Tannenzapfen und buntes Laub fallen in dieser Jah-reszeit von den Bäumen. Im Ferienangebot des Museums am Schölerberg gestalten die jungen Teilnehmer aus diesen Materialien verschiedene Tiere wie Igel, Eulen oder Rehe. Aber auch fantastische Wesen können geformt werden, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anschließend nehmen die Kinder ihre Kreationen mit nach Hause.

 

Mittwoch, 21. Oktober, 10 bis 13 Uhr

Federleichte Schwergewichte – Physik im Alltag

Hier dreht sich alles um Fragen der Physik: Warum fällt ein Apfel vom Baum immer auf die Erde und nie ins Weltall? Warum fliegt ein Ball nicht unendlich weit? Und wie kann man einen schweren Gegenstand so leicht machen, dass ein Kind ihn heben kann? Teilnehmerinnen und Teilnehmer experimentieren unter anderem zu den Funktionsweisen von Werkzeugen und Maschinen, dem Hebelprinzip oder dem Balancieren.

 

Donnerstag, 22. Oktober, 14.30 bis 17.30 Uhr

Vulkanismus vor der Haustür: Vulkane haben die Landschaft geprägt

Heute gibt es in Osnabrück keine aktiven Vulkane wie auf Island, aber vor 300 Millionen Jahren sah das anders aus. Viele Vulkane haben den Piesberg und das Osnabrücker Land geformt. Mit einfachen Experimenten rund um Vulkane werden die Unterschiede erklärt. Neben einfachen Messinstrumenten werden Vulkanmodelle selber hergestellt und erprobt.

 

Freitag, 23. Oktober, 10 bis 13 Uhr

Die Rückkehr der Wölfe in Niedersachsen

Um den Wolf ranken sich viele Geschichten, doch die wenigsten Menschen haben schon einmal einen Wolf gesehen oder wissen etwas über seine Lebensweise. Die Kinder und Jugendlichen erarbeiten die Unterschiede von Wolf und Hund, lernen das Sozialverhalten und die Kommunikation der Wölfe kennen sowie ihre Bedeutung für unterschiedliche Ökosysteme. Auch verschiedene, die die Rückkehr des Wolfes mit sich bringt, werden diskutiert.

 

 

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de

Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen