Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Museum am Schölerberg

Hauptinhalt

Aktuelles

07.06.2019

Ökologische Schädlingsbekämpfung und richtige Düngung

Mit welchen natürlichen und umweltfreundlichen Tipps, die eigene Scholle gesund und ertragreich wird, verrät der Gartenworkshop im Museum am Schölerberg am Samstag, 15. Juni, um 14 Uhr.

Kompost – das älteste und einfachste Recycling- und Düngeverfahren der Welt. Foto: Lisa Heyn.
(Kompost – das älteste und einfachste Recycling- und Düngeverfahren der Welt. Foto: Lisa Heyn) Kompost – das älteste und einfachste Recycling- und Düngeverfahren der Welt. Foto: Lisa Heyn
Brennnesseljauche kann als Dünger im Gemüseanbau verwendet werden. Foto: Lisa Heyn.
(Brennnesseljauche kann als Dünger im Gemüseanbau verwendet werden. Foto: Lisa Heyn) Brennnesseljauche kann als Dünger im Gemüseanbau verwendet werden. Foto: Lisa Heyn

Unkraut und Schädlinge sind der natürliche Feind vieler Hobbygärtnern. Chemische Helfer versprechen da schnelle Hilfe. Doch der Griff zur Chemiekeule ist nicht nur eine Gefahr für Mensch und Umwelt, sie muss gar nicht sein!

Die Gartenexpertin des Museums vermittelt in Theorie und Praxis altes Gartenwissen: Wie setzt man Mischkulturen gegen Schädlingsbefall ein? Wie baut man einen Kompost zur ökologischen Düngung auf? Oder wie kann man Brühen als natürliches Spritzmittel verwenden?

Kommt es einmal zu einem massiven Schädlings- oder Krankheitsbefall hält die Natur wie eine gut sortierte Apotheke probate Mittel für den Pflanzenschutz bereit. Gewusst wie, können Öle von Schafgarbe, Kamille und Pfefferminze das Wachstum von Pilzen hemmen oder Öle von Holunder und Tomaten Schadinsekten vertreiben.

Teilnehmende des Gartenworkshops lernen Brühen und fermentierte Extrakte aus Pflanzen selbst anzusetzen. Dazu dürfen sie sich über ein umfangreiches Infopaket zum Mitnehmen freuen, um Tipps und Tricks zuhause selbst in die Tat umzusetzen.

Die Kosten betragen 14 Euro zuzüglich zwei Euro Materialkosten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung unter Telefon 0541 323-7000 oder per E-Mail unter info@museum-am-schoelerberg.de ist erforderlich. Treffpunkt ist das Foyer des Museums. 

Ob Obstbaumschnitt, Kompostwirtschaft oder die giftfreie Bekämpfung von Schädlingen – einmal im Monat samstags von 14 – 17 Uhr bietet das Museum am Schölerberg einen dreistündigen Workshop an, der bestimmte Aspekte des Gärtnerns vertieft. Weitere Gartenworshops entdecken

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de

Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen