Dem Leben auf der Spur

NEUE DAUERAUSSTELLUNG

Das Museum im Wandel

Durch einen tropischen Karbonwald wandern, wie er vor 300 Millionen Jahren im Osnabrücker Land stand, in einem Zeitentunnel bis zum Urknall und wieder zurück reisen oder Zukunftsinseln betreten, die dringende Umweltfragen medial inszenieren. Das könnte Besucherinnen und Besucher in Zukunft im Museum am Schölerberg erwarten. Denn wir bauen um!

„Wir sind sehr glücklich, dass wir unser Haus für eine neue Generation entwickeln können. Gerade in der heutigen Zeit mit überaus drängenden Fragen zur Zukunft unseres Planeten wollen wir zeitgemäß informieren, unterhalten und über nachhaltige Lebensweisen diskutieren.“

Norbert Niedernostheide, Direktor des Museums am Schölerberg

Neubeginn

Mit der Neukonzeption des Museums am Schölerberg soll sich ausgehend vom Planetarium eine Spur des Lebens durch das Haus und aus ihm herausführen.

Kernthemen neu umgesetzt

Unseren Kernthemen bleiben wir auch in der neuen Dauerausstellung treu: Astronomie, Wasser, Wald, Offenland und Urbanes Leben. Doch das ist auch alles, das beim Alten bleibt.

Die Gäste der Zukunft erleben die Entstehung des Universums, durchwandern einen Urwald aus der Zeit des Karbons und tauchen ab in die Ur-Ozeane. An jeder Stelle zieht es sie aber auch zurück in die Gegenwart: An welchem Punkt stehen Natur und Umwelt heute? Und sie reisen weiter in die Zukunft: Was können wir auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse über die Zukunft unserer Welt sagen?

Die Dauerausstellung wird finanziell unter anderem gefördert von der NBank und der DBU.


Neuigkeiten

Förderung

Die neue Dauerausstellung wird durch das Land Niedersachsen und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt gefördert. Darüber hinaus beteiligen sich der Landkreis und die Stadt Osnabrück an der Finanzierung.

Logos Europäischer Fond für Regionale Entwicklung und EFRE